Inbetriebnahme des neuen Trinkwasserspeichers am Wasserwerk Föhr-Ost
Am 9. Mai 2017 ist der neue Trinkwasserspeicher am Wasserwerk Föhr-Ost in Wrixum ans Netz gegangen (Betriebsstart). Die Anlage besteht aus 2 vor Ort geschweißten Edelstahltanks, die in einer Halle stehen. Die zylinderförmigen Tanks haben einen Durchmesser von jeweils 12 m und eine Mantelhöhe von 6,90 m. Das Speichervolumen der Anlage entspricht mit 2 x 750 m³ demjenigen des alten Stahlbetonbehälters, der gleichzeitig außer Betrieb genommen wurde. Die Baukosten betragen rd. 1,1 Mio. Euro. Der neue Trinkwasserspeicher ist ein weiterer Meilenstein zur Sicherung der Föhrer Trinkwasserversorgung. Der Trinkwasserspeicher am Wasserwerk Föhr-West in Hedehusum wurde bereits 2012 nach dem gleichen Prinzip neu gebaut. Dessen Edelstahltanks haben ein Speichervolumen von 2 x 400 m³.
Härtegrade (als Gesamthärte)
- Dezember 2016 -
Föhr Ost: 1,51 mmol/l CaCO3
Härtebereich: mittel

Föhr West: 1,67 mmol/l CaCO3
Härtebereich: mittel
Kunden-Info zur Trinkwasser-Installation
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, erfahren Sie hier mehr zum richtigen Umgang mit Ihrem Trinkwasser und der Trinkwasser-Installation in Ihrem Haus, um einen dauerhaft sicheren und hygienischen Betrieb Ihrer Anlage zu gewährleisten!